Ergebnisse & Vorschau

Vorschau auf kommende Spiele

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation, ist es möglich, dass Spiele kurzfristig abgesagt werden. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen.

Samstag, 31.10.2020

Voralbhalle, Heiningen

Männer – 12:30 Uhr: TSV Heiningen 3 – HSG Wang/Bört

Samstag, 7.11.2020

Öschhalle 2, Eislingen
wJD – 13:35 Uhr: TSG Eislingen – HT Staufen

Bizethhalle, Süßen

mJB – 14:45 Uhr: TSV Süßen – HT Staufen

Sonntag, 8.11.2020

Talsporthalle, Aalen-Wasseralfingen

wJC – 11:15 Uhr: Aalener Sport – HT Staufen

Hohensteinhalle, Gingen/Fils

wJD – 12:45 Uhr: SG Ku-Gi – HT Staufen 2

EWS Arena, Göppingen

mJC – 13:30 Uhr: FA Göppingen 2 – HT Staufen

Die HSG Wangen/Börtlingen & HT Staufen freut sich auf einen spannenden Spieltag!

C-Jugend (männlich), 1. Spieltag 11.10.2020

Die C-Jugend männlich der neu gegründeten HT Staufen, bestritt ihr erstes Saisonspiel in der Bezirksklasse am 11.10.2020, Gegner war die Aalener Sportallianz.

Bevor wir zum Spielbericht kommen, möchten wir Trainer uns bei unseren Jungs bedanken, dass sie in der langen, Corona-bedingten Vorbereitungszeit, so engagiert und mit großem Einsatz an den Trainingseinheiten teilgenommen haben.

Zu Beginn war die fehlende Spielpraxis der Mannschaft deutlich anzumerken. Zwar wurde in der Abwehr gut gearbeitet und das erste Gegentor fiel erst in der 8. Minute, allerdings hatte man im Angriff durch ungenaue Pässe und vergebene Torchancen noch keinen Rhythmus gefunden. In der 10. Minute erfolgte dann der Ausgleich zum 1:1, dies war wie eine kleine Erlösung. Denn ab diesem Zeitpunkt lag die Mannschaft zwar immer knapp, dennoch stets vorn. Aufgrund der weiterhin guten Abwehrarbeit stand es zur Pause 7:10 für die HTS.

In der zweiten Halbzeit erzielten die Gastgeber aus Aalen erneut den ersten Treffer. Dies beeindruckte unsere Mannschaft jedoch nicht im Geringsten. Mit weiterhin guter Abwehrleistung und besserer Verwertung der Torchancen, setzten sich unsere Jungs bis Mitte der zweiten Halbzeit auf 12:18 ab. In den letzten 10 Minuten merkte man, dass die offensive Abwehrarbeit sehr viel Kondition verlangte und die Konzentration in der Abwehr nachließ. Dennoch ließ die Mannschaft nichts mehr anbrennen und siegte schlussendlich verdient mit 22:27. Positiv hervorzuheben ist, dass sich insgesamt 8 Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten: Robin B. (TW), Mattis L., Nils M., Felix K., Kai S., Moritz B., Nico H., Matthias K., Luca D., Tom S., Tom G.

Das nächste Spiel findet am 08.11.2020 in der EWS Arena gegen Frisch Auf Göppingen 2 statt.

Männliche D-Jugend 1 – TSV Süßen

Am Samstag, dem 10.10. durften wir nach über 6 Monaten endlich zu unserem ersten Punktspiel in der Saison 2020/21 fahren. Die Freude und Aufregung war entsprechend groß. Zwar hatten wir über 3 Trainingsspiele versucht die Kids wieder in den Wettbewerbsmodus zu bringen, doch ein Punktspiel ist immer besonders.
Als das Spiel um 14.15Uhr in der Süßener Bizethalle angepfiffen wurde war schnell klar, dass wir unserem Gegner körperlich sowie spielerisch deutlich überlegen waren. Unsere neu formierte offensive Abwehr funktioniere über weite Strecken gut. Die Jungs arbeiteten oftmals schön gegen den Ball und wir konnten dadurch viele schnelle Tore über Gegenstöße erzielen. Einzig bei den Schüssen aufs Tor waren immer wieder Konzentrationsschwächen zu sehen. Mit einem deutlichen 5:18 zur Pause konnten wir die Nervosität dann endgültig hinter uns lassen und uns auf die zweite Spielhälfte freuen.  
Diese gestalteten wir ebenfalls sehr dominant, jedoch nicht mehr ganz so ballbezogen in der Abwehr wie noch in der ersten Hälfte. Unsere Jungs hatten großen Spaß am Spiel und konnten mit einem 6:33 einen starken Auftaktsieg bejubeln.
Uns Trainer freut besonders, dass jeder Feldspieler mindestens 1 Tor schießen konnte. Unser Erik im Tor hatte zwar sehr wenig zu tun, konnte aber trotzdem ein paar Mal zeigen was er drauf hat.
Nun haben wir in diesen besonderen Zeiten 1 Monat Pause bis zu unserem nächsten Auswärtsspiel am 15.11. Wir sind unglaublich froh, dass wir endlich wieder auf der Platte stehen dürfen!

Mit dabei waren: Erik Schmid (TW), Philipp Hofer (4), Thorin Nägele (10), Lean Singler (3), Robin Jung (1), Maiko Kramer (1), Leon Schwarz (8) und Joshua Greiner (6)

D-Jugend, 1. Spieltag, 10.10.2020

Nach langer, corona-bedingter Spielpause fand am 10.10.2020 der erste Heimspieltag der HT Staufen in der Forstberghalle in Wangen statt. Für das erste Spiel durfte gleich unsere D2 gegen die D-Jugend des TSV Heiningen auflaufen. Leider fehlten für den so lange erwarteten Saisonauftakt gleich sieben Spieler der D2 und der Spielerkader wurde von drei Spielern aus der E-Jugend unterstützt.
Zu Beginn taten sich die Jungs mit der offensiven Abwehr des TSV Heiningen schwer. Eins ums andere Mal wurde recht früh der Ball im Angriff verloren und den Heiningern gelang es, jeden gewonnen Ball in ein Tor zu verwandeln. Fanden die Handballer der HT doch den Weg Richtung Tor und konnten sich freispielen, stand den ersten Torwürfen ein gut aufgelegter TSV Torwart oder Latte und Pfosten im Weg. So konnte der TSV Heiningen zunächst ungehindert auf ein 0:6 davonziehen. Über eine gute Abwehrleistung und ungebremsten Kampfgeist konnten die Jungs der D2 den einen oder anderen Ball in der Abwehr gewinnen und fanden endlich zu ihrem Spiel. Nach der Pause (HZ 3:8) sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel und konnten auf beiden Seiten das ein oder andere schön herausgespielte Tor beklatschen. Leider liefen die HTler ständig einem großen Torunterschied hinterher und mussten sich letztendlich am ersten Spieltag mit 12:20 geschlagen geben.

Es spielten:
Collin, Lorenz, Luca, Max, Moritz, Niklas B., Niklas N., Niko, Noah, Valentin
Das Trainerteam:
Mirjam, Kevin und Ralf

HT Staufen – Ergebnisse und Vorschau

mJB: HT Staufen JSG Rosenstein 21 : 18
mJC: Aalener Sport HT Staufen 22 : 27
wJD: HT Staufen HT Staufen 2 6 : 3
gJD1: TSV Süßen HT Staufen 6 : 33
gJD2: HT Staufen 2 TSV Heiningen 2 12 : 20

Vorschau auf kommende Spiele
Sonntag, 18.10.2020
Öschhalle 2, Eislingen
wJD – 12:15 Ihr: TSG Eislingen – HT Staufen 2

Die HT Staufen freut sich auf einen spannenden Spieltag!

Trainingsspiel der männl. D-Jugend mit 2 Spielern aus der C-Jugend

Am Sonntag dem 13. September starteten wir zum ersten Vorbereitungsspiel der neuen Saison. Eingeladen hatte uns die C-Jugend der TB Pforzheim, die in der kommenden Saison in der untersten Liga antreten werden und dringend einen Trainingsspielpartner suchten. Wir fuhren mit einem ganz gemischten Team nach Pforzheim, 2 Spieler aus unserer C-Jugend (2007er Jahrgang) und 9 Spieler aus unserer D-Jugend (7 Kids mit dem Jahrgang 2008 und 2 Kids mit 2009er Jahrgang). Ziel dieses eigentlich ungleichen Spiels war es für uns, die Jungs wieder mit dem Kopf in die Handballhalle zu bringen. Coronabedingt hatten wir in den letzten Monaten sehr viel Training auf dem Sand beim Beachhandball, wo Körperkontakt nicht zulässig ist.
Genau damit hatten unsere Jungs in der ersten Halbzeit massiv zu kämpfen. Wir standen in unserer neuen offensiven 1:5 Abwehr und nahmen die Zweikämpfe überhaupt nicht an. Viel zu einfach gelang es den körperlich deutlich stärkeren Pforzheimern immer wieder unsere Abwehr zu durchbrechen. Erik im Tor zeigte im Spiel eine teils starke Leistung, er steht erst seit dieser Saison zwischen unseren Pfosten und fühlt sich sichtlich wohl mit seiner neuen Aufgabe. Im Angriff konnten wir durch Einläufe von Außen einige Tore erzielen und durch 1:1 Aktionen. Das Zusammenspiel klappte zu Beginn noch nicht ganz so gut, wobei die Mannschaft in dieser Konstellation auch noch nie zusammengespielt hatte. Mit einem Stand von 20:7 gingen wir in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit wurden unsere Jungs sichtlich stärker. Endlich spielten wir mit mehr Körpereinsatz und standen sicherer in unserer offensiven Deckung. Auch vorne im Angriff funktionierte das Zusammenspiel immer besser und uns gelangen einige schöne Tore.
Am Ende mussten wir uns zwar deutlich geschlagen geben (38:17), das Ergebnis ist aber für uns völlig unerheblich. Wichtig war uns, dass die Jungs endlich wieder Hallenboden unter den Füßen spüren konnten und den Wettkampf gegen eine Mannschaft fühlen.
Nach dem Spiel konnten wir noch ein gemeinsames Abendessen genießen und uns dann auf die (leider von Staus geprägte) Heimfahrt begeben.

Mit dabei waren: Erik (TW), Thorin (1), Leon (3), Maiko (2), Luca (3), Matty (3), Felix (1), Lorenz (3), Collin (1), Linus und Philipp

HT Staufen Beach- und Handball Camp 2020

Neuer Name, hohe Nachfrage, neue Voraussetzungen, strenge Auflagen und viel Planungsaufwand… gemeinsam haben wir es geschafft – das Beach- und Handball Camp der HT Staufen konnte auch dieses Jahr für die Jugendmannschaften stattfinden.In der letzten Sommerferienwoche fand zum ersten Mal das Beach- und Handball Camp unter dem Namen der HT Staufen statt. Alle handballbegeisterten Kids von der E- bis zur B-Jugend konnten sich vier Tage lang bei blauem Himmel und Sonnenschein auf dem Sportgelände des TSV Bartenbach handballerisch austoben. Unter der Leitung von Ralf Rascher waren durchgängig 65 Kinder im Alter von 8 bis 16 Jahren auf dem Gelände und trainierten fleißig mit und ohne Ball. Zusätzlich zum Ausarbeiten von altersgerechten Trainingsinhalten galt es in diesem Jahr noch, die strengen Auflagen und Hygienevorschriften einzuhalten. Für die drei Stammvereine, TV Wangen, TV Börtlingen und TSV Bartenbach, hieß es nun, mehr Manpower für die Betreuung der Kids zu stellen, um einen reibungslosen Ablauf und den größtmöglichen Schutz für alle Teilnehmer gewährleisten zu können.Neben Koordinations- und Kraft- und Ausdauerübungen wurde viel in Kleingruppen trainiert. Bei den jüngeren Kids stand das Passen und Werfen im Vordergrund und auch erste Ansätze des Zusammenspiels wurden trainiert. Die älteren Jungs und Mädels trainierten verschiedene Wurfvarianten, verfeinerten Spielzüge und verbesserten das Umschalten von Abwehr auf Angriff. Bei allen Kids gleich hoch im Kurs stand natürlich das Beachhandball. Auch hier wurden altersgerechte Trainings-konzepte umgesetzt. So konnten die Jüngsten erste Erfahrungen auf dem Sand im Mini Beach Handball sammeln. Die zehn bis zwölf Jährigen trainierten nach Ultimate Beach Handball Standards und die Ältesten nach den Regeln des Regular Beach Handball. Der Schwerpunkt hier lag eindeutig bei den Wurfvarianten Pirouette und Kempa, um gezielt mehr Torpunkte im Spiel erreichen zu können. Am Ende eines langen Trainingstages zeigten nochmals alle Kids mit großer Begeisterung im regulären Spielmodus das über den Tag neu Erlernte und die eine oder andere spektakuläre Wurfeinlage auf Sand wurde präsentiert.Ein großes Dankeschön gilt dem gesamten Team der Pizzeria SantAngela im Clubhaus des TSV Bartenbach, das alle Kinder jeden Mittag mit leckerem Essen versorgt hat. Ebenfalls Danke sagen wir an alle Trainer und Betreuer der HT Staufen, die vier Tage lang alles gegeben haben, sowie an die Aktiven der Männer- und Frauenmannschaft des TSV Bartenbach, die unsere HT Trainer im Beach tatkräftig unterstützt haben. Ein riesen Dankeschön an Ralf Rascher, unseren „Macher“, der das Camp geplant und umgesetzt hat. Auch möchten wir uns bei den fleißigen Eltern bedanken, die meist „unsichtbar“ aber unverzichtbar immer wieder vor Ort unterstützt haben und zum Schluss: DANKE AN ALLE KIDS – bis zum nächsten Beach Camp!

DHB Beach Handball-Nationalmannschaftslehrgang auf der Beachanlage eines HT Stammvereins in Bartenbach

Der Deutsche Handballbund führt vom 14.-16. August 2020 den ersten Lehrgang für die weibliche U16-Nationalmannschaft im Beach Handball durch. Als Ort wurde von U16 DHB-Nationaltrainer Dr. Frowin Fasold der Beach Handball Stützpunkt in Bartenbach auserkoren. Insgesamt 18 Spielerinnen aus ganz Deutschland bereiten sich an diesem verlängerten Wochenende auf die kommenden Jugendeuropameisterschaften im Beach Handball vor. Die Kontinentalmeisterschaften waren auf Ende September 2020 terminiert und wurden nun Corona-bedingt auf das Frühjahr 2021 verschoben; Austragungsort soll Silvi Marina in Italien bleiben.

Untergebracht ist die DHB-Auswahl in der Jugendherberge Hohenstaufen und verpflegt werden die Spielerinnen in der Vereinsgaststätte St. Angela in Bartenbach und im Rössle in Lerchenberg.

Im Rahmen des Trainingswochenendes stehen neben vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten auch Trainingsspiele (u.a. gegen die Stützpunkt-Auswahl Bartenbach und CAIPIranhas Erlangen (mehrfacher bayerischer und süddeutscher Meister im Beach Handball) an. Auch DHB-Leistungssportreferent und Leiter Beach Handball Jens Pfänder will sich am Lehrgangswochenende in Bartenbach einen ersten Eindruck verschaffen.

Aus dem Beach Handball-Stützpunkt Bartenbach sind folgende Baden-Württembergerinnen für den DHB Lehrgang nominiert:

Laila Ihlefeldt – SG BBM Bietigheim
Marlene Fuchs – Hbi Weilimdorf/Feuerbach, TV Möglingen

Reserve:
Leni Blessing – FA Göppingen
Johanna Borrmann – TV Weingarten

Alex Gehrer
Referent Beach Handball
Handball Baden-Württemberg e.V.