DHB Beach Handball-Nationalmannschaftslehrgang auf der Beachanlage eines HT Stammvereins in Bartenbach

Der Deutsche Handballbund führt vom 14.-16. August 2020 den ersten Lehrgang für die weibliche U16-Nationalmannschaft im Beach Handball durch. Als Ort wurde von U16 DHB-Nationaltrainer Dr. Frowin Fasold der Beach Handball Stützpunkt in Bartenbach auserkoren. Insgesamt 18 Spielerinnen aus ganz Deutschland bereiten sich an diesem verlängerten Wochenende auf die kommenden Jugendeuropameisterschaften im Beach Handball vor. Die Kontinentalmeisterschaften waren auf Ende September 2020 terminiert und wurden nun Corona-bedingt auf das Frühjahr 2021 verschoben; Austragungsort soll Silvi Marina in Italien bleiben.

Untergebracht ist die DHB-Auswahl in der Jugendherberge Hohenstaufen und verpflegt werden die Spielerinnen in der Vereinsgaststätte St. Angela in Bartenbach und im Rössle in Lerchenberg.

Im Rahmen des Trainingswochenendes stehen neben vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten auch Trainingsspiele (u.a. gegen die Stützpunkt-Auswahl Bartenbach und CAIPIranhas Erlangen (mehrfacher bayerischer und süddeutscher Meister im Beach Handball) an. Auch DHB-Leistungssportreferent und Leiter Beach Handball Jens Pfänder will sich am Lehrgangswochenende in Bartenbach einen ersten Eindruck verschaffen.

Aus dem Beach Handball-Stützpunkt Bartenbach sind folgende Baden-Württembergerinnen für den DHB Lehrgang nominiert:

Laila Ihlefeldt – SG BBM Bietigheim
Marlene Fuchs – Hbi Weilimdorf/Feuerbach, TV Möglingen

Reserve:
Leni Blessing – FA Göppingen
Johanna Borrmann – TV Weingarten

Alex Gehrer
Referent Beach Handball
Handball Baden-Württemberg e.V.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.